Einstiegsklasse an der Albert-Schweitzer-Schule in Muggensturm

veröffentlicht um 10.05.2017, 04:07 von Johannes Hermann


Mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 wurde an unserer Schule eine „Einstiegsklasse“ eingerichtet. In dieser Klasse werden 16 Flüchtlingskinder aus dem Schulamtsbezirk Rastatt ohne Deutschkenntnisse und mit Mängeln an Grundkompetenzen (z.B. Schneiden mit einer Schere oder Kleben mit Klebestift und Flüsssigkleber etc.) auf  den Besuch einer normalen Grundschule vorbereitet. Erfahrungen mit diesem neuen Unterrichtskonzept gab es bis dato keine, und so war die Übernahme dieser Klasse für Sandra Hessland der so genannte „Sprung ins kalte Wasser“. Der Schwerpunkt des Unterrichts, bei dem die Klassenlehrerin regelmäßig von Kolleginnen und Kollegen der Schule unterstützt wurde, lag auf der Erlernung der deutschen Sprache und Schrift. Aber auch Mathematik und Sport waren regelmäßiger Bestandteil des Schultags. Nach derzeitigem Stand sind die Kinder der Einstiegsklasse nur circa zwei Wochen hinter dem Lernniveau einer normalen ersten Klasse hinter her; sodass der weiteren Beschulung in einer zweiten Klasse in einer anderen Grundschule im nächsten Schuljahr nichts im Wege stehen sollte.


Comments